Neue Anzüge und Spielbericht SC 1921 -SG SV Henneberg II

Am Sonntag  bekam unsere Herrenmannschaft ihre neuen Präsentationsanzüge überreicht. Die Mannschaft möchte sich auch hier nochmal recht herzlich bei Sigurd Mehner bedanken. Herr Mehner  vertritt "Wüstenrot" und ist seit vielen Jahren in Obermaßfeld, Meiningen und Viernau als Finanz- und Versicherungsberater für "Wüstenrot" tätig. Er hat außerdem schon immer einen Bezug zu unserem Verein, in dem er selber mal als Spieler tätig war. Daher freut es uns besonders das er sich weiterhin verbunden zeigt und uns unterstützt. 

Obere Reihe von links: Steffen Wirthwein (1.Vorsitzender), Stefan Hommel (2. Vorsitzender), Sigurd Mehner, Christian Clemens, Christian Anders, Max Stärker, David Boxberger, Manuel Gottwald, Maik Eckstein, Marcel Vollstädt, Christian Fuchs, Christoph Heidrich, Frank Bühner, Jan Hommel (Trainer), Patrick Eckstein (Schatzmeister)

Untere Reihe von links:
Daniel Ritzmann, Henry Ritzmann, Philipp Blum, Christian Hommel, Maurice Hille, Sebastian Damm, Thomas Petersitzky, Sebastian Bunzel, Steven Kilian, Tom Eckhardt, Jens Wirthwein, Robert Renelt
Es fehlen: David Kilian, Florian Sedlak, Marcus Landgraf, Steven Arndt

+++++++++Spielbericht++++++++

Vor den Augen des neuen Sponsors konnte sich unsere Mannschaft verdient mit 6:0(2:0) gegen die 2. Mannschaft der SG Henneberg durchsetzen. Henneberg begann mutig und versuchte gleich mit langen Bällen ihre Stürmer in Szene zu setzen. Was ihnen auch ein paar mal gelang. Aber der letzte Pass oder Schuss war meist zu ungenau um wirklich gefährlich zu werden. Der SCO näherte sich nur mühsam dem Tor und so waren es in den Anfangsminuten meist die Henneberger selbst die es gefährlich machten. So in der 7. Minuten als sich 2 Verteidiger nicht einig waren und der Ball nur knapp am Tor vorbei ging. In der 24 Minute dann die beste Chance der Heimmannschaft, aber Marcel Vollstädt scheiterte am Pfosten. Besser machte es Frank Bühner in der 31. Minute, als er nach einer schönen Vorarbeit von Christian Hommel das 1:0 erzielen konnte. Nur 2 Minuten später setzte Henneberg einen Freistoß aus 30 Metern an die Latte. Doch in der 35. Minuten konnte Henry Ritzmann nach einem Pass von Jens Wirthwein auf 2:0 erhöhen. So ging es in die Pause. 
Nach der Pause wollte man noch Zielstrebiger nach vorne spielen. Trotz der schwerer Platzverhältnisse versuchte man zu kombinieren und den Ball laufen zu lassen. Was sich auch auszahlte.
Schon in der 47. Minute der Doppelpack von Henry Ritzmann.Nach einem Schuss von David Boxberger konnte er Abstauben und auf 3:0 erhöhen. In der 50. Minute konnte dann Thomas Petersitzky sein 1. Pflichtspiel Tor nach seiner Rückkehr erzielen. Nach einer schönen Kombination und  anschließenden Flanke von Frank Bühner nahm er den Ball Volley und traf sehenswert zum 4:0. Nur 3 Minuten später das 5:0 durch Christian Hommel, der per Fernschuss in die untere Ecke traf. Danach verflachte das Spiel etwas. Chancen auf Seite der Heimmannschaft waren aber trotzdem da um Ergebnis noch höher zu stellen.So dauerte es aber bis zur 80. Minute bis David Boxberger nach schöner Kombination, über die außen in die Mitte, zum 6:0 entstand traf. 
Nach einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Kaltenwestheim 2 Spiel konnte man verdient den 2. Heimsieg im neuen Jahr einfahren. 

Am Ostersamstag, um 15 Uhr ist Herpf 2 zu Gast in Obermaßfeld. 
Im Pokalviertelfinale empfängt der SCO den amtierenden Pokalsieger und hofft auf zahlreiche Unterstützung.