Spielbericht 7. Spieltag

Mehmelser SV Rot-Weiß 2 : 2 SC 1921 Obermaßfeld

 

Am vergangenen Sonntag konnten die Fans ein umkämpftes und teilweise hart geführtes Spitzenspiel bestaunen.
Nach einer anfänglichen Phase des Abtastens erzeugte Mehmels im ersten Durchgang weitestgehend ein Übergewicht und konnte sich gute Chancen erspielen. Es war lediglich dem guten Stellungsspiel und der Einsatzbereitschaft unserer Mannschaft zu verdanken, dass diese bis kurz vor dem Pausenpfiff nicht genutzt werden konnten. Eigene Chancen konnten nur selten erspielt werden und wurden nicht zielstrebig genug zu Ende geführt.
Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte K. Schneider nach einem Eckball die 1:0 Führung für die Hausherren.
Die zweite Halbzeit bot den zahlreichen Zuschauern jedoch von Beginn an ein völlig anderes Bild. Unsere Mannschaft kam viel besser aus der Pause und erspielte sich einige gute Chancen. Letztlich war es ein sehenswerter Freistoß von M. Sausemuth in der 56. Minute, der den Ausgleich brachte. Im weiteren Spielverlauf kam Mehmels nur noch vereinzelt zu Chancen, während wir überwiegend die Kontrolle der Partie an uns reißen konnten.
Folglich gingen wir in der 68. Minute, nach klasse Vorlage von M. Stärker, durch ein Tor von H. Ritzmann, in die zu diesem Zeitpunkt durchaus verdiente Führung. Allerdings verpassten wir es, den Deckel drauf zu machen. Mehmels erhöhte gegen Ende der Partie nochmal den Druck und konnte schließlich, nach einigen Halbchancen, in der 86. Minute ebenfalls durch einen direkten Freistoß durch P. Hildebrand ausgleichen. Bis zum Schlusspfiff änderte sich daran auch nichts mehr.
Betrachtet man beide Halbzeiten, geht das Endergebnis und die einhergehende Punkteteilung auch vollkommen in Ordnung.
Nun gilt es, den Fokus auf die nächste Partie im Kreispokal gegen den Tabellensiebten der Kreisliga Staffel II – SV SW Fambach zu setzen und am Samstag gegen Oberweid konzentriert aufzutreten.